Ratten

Ratten richtig halten

Gesellschaftsform:

Ratten sind Rudeltiere, die mindestens zu zweit gehalten werden sollten. Wobei sich zwei Weibchen oder ein gemischtes Pärchen am besten eignen. Zwei Männchen sollten nur zusammen gehalten werden, wenn sie zusammen aufgewachsen sind. Bei der Haltung von gemischten Paaren ist die Kastration des männlichen Tieres möglich, um ungewollten Nachwuchs zu verhindern. Ratten sind sehr intelligent, verspielt und erfinderisch.

Unterkunft:

Alle Käfige sollten ausbruchssicher und geräumig sein, und in Augenhöhe stehen, zugluftgeschützt und nicht zu dunkel. Möglichtst ein Fensterplatz mit Schattenteil bei Zimmertemperatur. Weiterhin sind Ratten sehr geräuschempfindlich, daher sollten sie nicht in der Nähe von elektrischen Geräten stehen. Der Käfig sollte nicht aus Holz sein, es empfiehlt sich Plastik oder Plastik mit Metall. Für ein Einzeltier empfiehlt sich eine Größe von 80 x 50 x 40 cm, für ein Paar 100 x 60 x 50 cm. Zusätzlich ist täglicher Freilauf nötig, wofür sich ein Spielplatz aus Kisten zum Klettern eignet.
Der Käfig sollte mit Kleintierstreu (Hobelspäne) ausgelegt sein, zusätzlich mit Heu, frische Zweige von Weide, Haselstrauch, Buche, Ahorn, oder Eichenblätter und -zweige bei Durchfall. Das Häuschen sollte unbedingt aus unbehandeltem Holz, nicht geleimt, und mit Küchenpapier gepolstert sein. Weiterhin sollten Plastikrohre zum Durchklettern und Kokos- und Sisalmatten zum Klettern zur Verfügung stehen.

Futter:

Grundsätzlich sollte immer ausreichend Heu als Rauhfutter und Magenfüllstoff zur Verfügung stehen.
Kraftfutter: weiße und schwarze Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Johanniskernbrot, Mais, Haferflocken, Zirbelkerne, Crossis (grün, gelb, orange), Hafer (kissen), etwas Hunde- oder Katzenfutter, welches alles auf dem Markt erhältlich ist. Frisches Futter:( sollte täglich gefüttert werden) Paprikaschote, Kiwi, Mandarine, Banane, Apfel, Birne, Weintraube (Kerne entfernen), Nektarinen, Salatgurke, Katzengras, Obstzweige zum Knabbern, Joghurt - Drops, Knabberstangen, Weidenzweige, Haselnußbaumzweige, Hagebutten (getrocknet), getrocknetes (schimmelfreies) Brot, ein Salzleckstein. Zusätzlich sollte immer frisches Wasser zur Verfügung stehen, am besten aus der Trinkflasche.

Zeitaufwand:

Ratten brauchen täglich mindestens eine Stunde Beschäftigung, da sie sehr intelligent und neugierig sind. Täglich muß gefüttert und frisches Wasser gegeben werden. Ratten sind sehr saubere Tiere, die einen festen Kotplatz unterhalten, der täglich gereinigt werden sollte. Alle ein - zwei Tage muß der gesamte Käfig gründlich gereinigt werden. Ratten markieren ihr Revier mit Harn!

Haltungsfehler:

Eiweißmangel verändertes Verhalten, Bissigkeit
Temperaturschwankungen, fördern das Auftreten von Nasenkatarrhen und Lungenentzündungen
zu hohe Luftfeuchtigkeit
direkte Sonnenbestrahlung Hitzeschäden bis zum Kreislaufkollaps
mangelnde Zuwendung Schreckhaftigkeit, Bissigkeit

Tierarztpraxis

Eva Klein

Teutonenstr. 2

14129 Berlin-Nikolassee

Tel.: +49 30 803 76 08