Akkupunktur

Eva Klein Prinz Friedrich Leopold Str. 2 14129 Berlin

Die traditionelle chinesische Medizin gibt es schon seit mehreren tausend Jahren. Krankheiten werden nicht isoliert gesehen, sondern im Zusammenhang mit dem Patiententyp, seinem gesamten Körper und seiner Umgebung/ Natur.

Ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin TCM ist die Akupunktur.
Dabei ist der gesamte Körper von Energieumläufen, sogenannten Meridianen, durchzogen, die Knochen, Haut, innere Organe aber auch Gefühle, Befinden und Gemüt verbinden.
Jede Krankheit liegt eine Störung in diesen Meridianen zugrunde.

Dies erklärt auch die Wirkungsweise der Akupunktur: durch Reizung von bestimmten
Punkten, die an anatomisch exakt definierten Stellen liegen, werden die Meridiane stimuliert. So sollen Nerven aktiviert und innere Blockaden gelöst werden, die für Störungen und Schmerzen verantwortlich sind.

Akupunktur ist eine Regulationstherapie, prinzipiell lassen sich alle Erkrankungen therapieren, die noch einer Regulation zugänglich sind. Besonders wirksam erweist sie sich bei schmerzhaften Prozessen des Bewegungsapparates ( Arthrosen, Bandscheibenprobleme, Lähmungen…), und bei vegetativen Dysfunktionen ( Erkrankungen von Herz- und Kreislauf, Lunge, neurologische Erkrankungen …).

Grundsätzlich gilt aber, das Akupunktur keine universelle Wunderwaffe gegen Krankheiten ist, sondern nur ein anderes ganzheitliches Heilverfahren. Schwere funktionelle Störungen, bei denen anatomische Strukturen durch Krankheiten zerstört wurden, sind auch mit Akupunktur nicht aufzuheben, man kann höchstens die Folgeerscheinungen dämpfen und in ihrer Ausprägung „umleiten“.

Die Anwendung von geeigneten Laserstrahlen statt Nadeln werden vom Tier sehr gut toleriert, da diese Form der Stimulation deutlich schmerzfreier verläuft.

Tierarztpraxis

Eva Klein

Teutonenstr. 2

14129 Berlin-Nikolassee

Tel.: +49 30 803 76 08